Also dann um acht bei Pankebuch …. Berliner Geschichten von Walfriede Schmitt (19.6.)
20. Juni 2012

Walfriede Schmitt ist Schauspielerin mit beeindruckender Vita – geboren 1943 in Berlin, spielte sie von 1972 bis 1994 im Ensemble der Volksbühne unter Regisseuren wie Benno Besson, Heiner Müller und Frank Castorf und wirkte in herausragenden Filmen mit (“Bahnwärter Thiel”, 1981/82, “Coming Out”, 1988/89).

Bei Pankebch stellte sie ihren wunderbaren Berlin-Roman “Gott ist zu langsam oder Also denn um sechse bei Werner!” vor. Bei Werner, in einer typischen Berliner Eckkneipe, trifft sich der Kiez, skurrile, liebenswerte und auch tragische Figuren. Walfriede Schmitt erzählt von ihren Versuchen, sich im Leben zu behaupten, mit einem lachenden und einem weinenden Auge, ernst und heiter zugleich.


Leave a Reply

Comment moderation is enabled, no need to resubmit any comments posted.